Mehr Transparenz und Rückhalt für die Bürgerschaft im Ulmer Westen
22. Juni 2022
Besuch und Führung HfG Ulm
29. Juli 2022

Veranstaltung „Wohnungsbau“ mit Daniel Born MdL und Dr. Frank Pinsler

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Genossinnen und Genossen,

 

die Wohnsituation hat sich in den vergangenen Jahren in vielen Städten aber auch im ländlichen Raum zunehmend verschärft. Grund hierfür sind unter anderem steigende Preise im Wohnungsbau, anwachsende Mieten, in die Höhe schießende Immobilienpreise, Handwerkerkosten, Lieferengpässe beim Material, zunehmend steigende Baufinanzierungszinsen und immer größere Hürden für Kommunen bei der Baulandzuweisung. Wohnen und Bauen wird immer teurer und ist für viele Menschen nicht mehr oder kaum noch bezahlbar. Die Bereitschaft, bezahlbaren Mietwohnraum zu schaffen, sinkt durch diese Schwierigkeiten im privaten Sektor gleichfalls. Aktuelle politische Entwicklungen weltweit tragen darüber hinaus nicht zu einer Entspannung bei.

 

Wie kann lebenswerter, bezahlbarer Wohnraum der Zukunft geschaffen werden? Wie gelingt es, klimaneutral zu bauen und die Städte an diese Herausforderungen anzupassen? Wie schaffen wir es, schnell Lösungen für die Gegenwart zu entwickeln und die aktuelle Situation zu entschärfen?

Hier ist die Politik gefordert. Diesen wichtigen Aufgaben müssen sich die Kommunen stellen, aber auch die Landespolitik darf nicht länger untätig bleiben.

Wir freuen uns, zu diesem Thema

den Landtagsvizepräsidenten und wohnungspolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Daniel Born MdL

und

Dr. Frank Pinsler, Geschäftsführer der städtischen Ulmer Wohnungs- und Siedlungs-Gesellschaft mbH

begrüßen zu dürfen.

 

Zu dieser Veranstaltung am Donnerstag, den 14.07.2022 um 19 Uhr im Hotel Ulmer Stuben, Adolph-Kolping-Platz 11, 89073 Ulm möchten wir Sie und euch herzlich einladen.

Wir freuen uns auf spannende Diskussionen und einen interessanten Abend!

 

Mit solidarischen Grüßen

Martin Ansbacher, Kreis- und Fraktionsvorsitzender SPD Ulm

Jan Rothenbacher, Kreisvorsitzender Alb-Donau