Antrag: Sitzungen online durchführen?
14. März 2020
we-e-care.de startet YouTube-Kanal zu Erste-Hilfe-Grundlagen
17. April 2020

Unterwegs für die Bürgerschaft

Die SPD im Ulmer Westen hat gemeinsam mit der SPD-Fraktion im Ulmer Gemeinderat für die Bürgerschaft immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürgerschaft, geht auf die Vorschläge ein und gestaltet bürgernah mit.

Die Vorschläge und die Initiativen aller Beteiligten zu infrastrukturellen Änderungen im östlichen Abschnitt des Gemeindeplatzes scheinen nicht nur auf offene Ohren gestoßen zu sein, sondern sogar zu ersten Umsetzungen, die wir unterstützen und begrüßen. Das Raumkonzept und dessen Aufteilung war chaotisch und führte immer wieder zu Gefährdungssituationen.

Für ein Aufstöhnen sorgte Anfang des Jahres das Thema Beringerbrücke. Leider, wie befürchtet, kommt es zum Abriss des maroden Bauwerkes, und es wird erst einmal keinen Ersatz geben. Die SPD im Ulmer Westen erwartet von Verwaltung und Ratstisch, dass  Planungen vorangetrieben werden, dazu gehören Überlegungen an welcher Stelle ein Neubau machbar wäre, wie auch für welche Verkehrsteilnehmer.

Die Park-Situation in den Stadtteilen unseres Ulmer Westens bleibt ein heißes Thema und ist unbefriedigend. Das Park & Ride-System ist nicht optimal und muss erweitert und angepasst werden. Es ist ein tägliches Ärgernis wenn auswärtige Pendler das Kurzpark-System für Ganztagsparken missbrauchen und dadurch die Parkflächen nicht dem eigentlichem Zweck zur Verfügung stehen. Die Probleme müssen gemeinsam mit den Anwohnern und dem Handel besprochen werden und zu einer zukunftsfähigen Lösung hingewirkt werden. Bis dahin wird die Stadtverwaltung nicht umhin kommen massiver zu kontrollieren. Das gilt auch für Gehwegparker, die respektlos die Gehwegbreite einschränken.

Spielplätze sind als eine wichtige Rahmenbedingung für eine familienfreundliche Stadt zu sehen und die SPD im Ulmer Westen unterstützt die Vorhaben von Sanierungen und Vorhaben. Der Spielplatz in der Königstrasse, der in den letzten Jahren komplett seine Attraktivität verloren hatte, nimmt langsam Gestalt an und die Familien im Umfeld freuen sich schon auf die Eröffnung.

Des Weiteren unterstützen wir das Anliegen einer Erweiterung des öffentlichen Spielplatzes Stachelbeerweg. Der Kinderspielplatz soll auch als zusätzliche Spielfläche für die nahegelegen Kita Bildungshaus Kinderweltentdecker dienen, deren Elternbeirat das Vorhaben angestoßen hat.

Die Sanierung des beliebten, aber starke bauliche Mängel aufweisenden Söflinger Forsthauses bleibt ein Anliegen, Den Vereinen muss auch in Zukunft eine funktionsfähige Unterkunft für ihre Aktivitäten zur Verfügung  gestellt werden. Vor allem der Bedeutung des Forsthauses, als Haus der Söflinger Vereine muss gerecht zu werden. Das Anliegen aus Söflingen nach einem Bürgerzentrum und Bürgertreff sollte dabei in den konzeptionellen Planungen mitbetrachtet werden.

Ein jährliches Höhepunkt der Aktivitäten der SPD im Ulmer Westen ist  die traditionelle Söflinger Familienweihnacht in der Klostermühle, bei der sich vorweihnachtlich Jung und Alt in fröhlicher Runde bei Kaffee, Kuchen, Punsch und Kasperletheater treffen. Mehr als hundert Besucher, in der Mehrzahl Familien, ließen es sich schmecken und machten die Feier zu einem Stelldichein und Gesprächsforum für alle Söflinger Bürgerinnen und Bürger. Die zahlreichen Begegnungen und Gespräche bei der Veranstaltung zeigen immer wieder, welch lebendige und engagierte Bürgerschaft in Söflingen zuhause ist.

Dieses Engagement zu erhalten und die Anliegen zu unterstützen bleibt unser Ziel im Ulmer Westen. Gerne führen wir mit den Söflingerinnen und Söflingern den Dialog und gehen mit der Stadtverwaltung ins Gespräch und fordern ein. In diesem Sinne wünschen wir allen Söflingerinnen und Söflingern, allen Ulmerinnen und Ulmern ein friedliches und frohes Osterfest.