Antrag zu den Haushaltsberatungen: Illerbrücke Wiblingen – Ludwigsfeld planen
23. November 2022

Antrag: Samstags fahrscheinfrei und Ticket für städtische Beschäftigte

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

 

der fahrscheinfreie Samstag wurde im Ulmer Stadtverkehr zu unserem Bedauern abgeschafft. Das Erfolgsmodell sollte nun aber wiederaufleben, solange noch nicht sicher ist, wann das 49-Euro-Ticket eingeführt wird. Preissteigerungen und Inflation machen eine Unterstützung der Bürger:innen nötig. Wir beantragen darum, den fahrscheinfreien ÖPNV für Ulm an Samstag wiedereinzuführen, bis eine Lösung für das 49-Euro-Ticket gefunden wurde.

 

Sobald diese Lösung vorhanden ist, sollte die Stadt Ulm ihren Beschäftigten und denen der Tochtergesellschaften ein adäquates Angebot machen. Die Mitarbeiter:innen sollen sich zukünftig entscheiden können, ob sie das Jobticket oder 49-Euro-Ticket nutzen.

 

Ferner wünschen wir uns diese Kostenübernahme auch für diejenigen Berechtigten, die das Sozialticket nutzen.

 

Wir beantragen, entsprechende Mittel in den Haushalt einzustellen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Martin Ansbacher

Fraktionsvorsitzender